Oktopus gegrillt – unterwegs mit ZWEEnHALB

Oktopus gegrillt – unterwegs mit ZWEEnHALB

Eine Anforderung an unseren Grill war die platzsparende Transportmöglichkeit. Das rund 2,8 cm flache Pakte passt beinahe überall hin. Bei uns auch noch in das Fluggepäck (Nur auf das von der jeweiligen Fluggesellschaft abhängige Maximalgewicht achten!)

So kam der Grill mit auf die Kanaren und ermöglichte unbeschwertes Grillen. Was ausgiebigst genutzt wurde um die sensationell frischen und sehr leckeren Meeresfrüchte selbst zuzubereiten.

Besonders lecker ist gegrillter Oktopus. Es gibt viele Rezepte um den weich und gegrillt zu bekommen. Hier die einfache und sichere Variante. Den ausgenommenen Oktopus (Schnabel und Augen entfernen) mit eine paar Zitronenscheiben und Knoblauch sowie etwas Olivenöl in einem ausreichen großen Topf ohne weitere Flüssigkeit(!) andünsten. (Alternativ kann man einen Oktopus auch für einige Stunden in einer Zitronen Knoblauch Lake marinieren.)

Der Oktopus verliert ca. 30% seines Gewichtes bei erhitzen als Flüssigkeit. Die reicht um bei geschlossenem Deckel den Oktopus für ca. 15-10 Minuten vor zu garen.

Zum Grillen werden die Tentakel vom Korpus getrennt und alles gut trocken getupft.

Oktopus auf dem Grill
Dazu passen: Papas Arrugadas!

By | 2018-04-16T11:58:05+00:00 April 16th, 2018|grillnews, Rezepte|0 Comments

Senf oder Ketchup dazu geben?

WhatsApp chat WhatsApp us